Bekanntmachung

Unter ClassiCar’s & Leidenschaften verwirkliche ich mein persönliches Hobby in strukturierter Form, so, dass ich meine  Leidenschaft mit italienischen Autos und Motorräder der 50er bis 70er Jahre mit anderen Gleichgesinnten teilen kann.  Als gelernter Automechaniker habe ich meinen Beruf ziemlich bald nach der Ausbildung aufgegeben und habe mich in  verschiedenen Sektoren weitergebildet. Heute bin ich dipl. Betriebsoekonom und habe mich im Bereich Finanzierungen im  Automobilbereich spezialisiert. Doch habe ich immer noch zuviel Benzin im Blut, um einfach nichts mehr mit Autos zu tun zu haben  und schliesslich hatte ich meine Berufslehre auf englischen Fahrzeugen gemacht und war danach noch eine Zeit lang bei Maserati.  Da habe ich den Beruf erst richtig gelernt. Es gab noch keine Austauschteile wie heute und somit wurden die Maserati-Motoren  noch vollumfänglich auseinander genommen und restauriert.  Alfa Romeo war mein Kindestraum absolut und somit verbrachte ich meine Freizeit nach der Arbeit entweder als DJ in Clubs oder  unter den Alfas welche ich für Freunde gerne reparierte. Natürlich nur Alfa’s.  Mit 18 erblickte ich mein erstes Auto, eine Giulia Nuova Super, Jahrgang 1977. Für CHF 4’900 habe ich das Auto in Zürich bei  einem Händler gefunden. Der Zustand war gut aber eigentlich freute ich mich bereits am auseinander nehmen des Fahrzeuges,  nur wusste ich noch nicht was, da alles funktionierte. Das Problem war jetzt erst, wie bezahle ich das Auto. Teilweise konnte ich  meinen Vater überreden etwas locker zu machen, aber vom vollen Betrag war nicht die Rede. Somit musste ich mich von meiner  beliebten Jukebox trennen, eine Wurlitzer, welche heute um CHF 20’000.- Wert gehabt hätte. Na ja, ich habe damals meinen Alfa  gekauft….  …unzählig wie viel Zeit und Geld investiert wurde und wie viel Praxis ich nur auf meinem Auto dabei erlernte, denn so wie zu  erwarten war, ist alles Mögliche in kürzester Zeit zum reparieren oder ersetzen gewesen. Meine Alfa-Liebe hatte begonnen.  30 Jahre später, eben heute geht diese Liebe noch weiter, ich kann es immer noch nicht lassen, am Wochenende oder sogar  nachts an meinen Fahrzeugen zu werken. Und wenn ich nicht werke, dann suche ich Teile im Internet oder bin in der Küche am  kochen, eine weitere Leidenschaft von mir.  In der Rubrik Restaurationen können Sie mein Handwerk verfolgen….